FAQ (Allgemein)

Arbeiten Sie kompetent oder wäre ich bei der Kirche oder einem Arzt besser aufgehoben?

Sollten Sie ein Grossprojekt im Sinn haben, bin ich als Ein-Mann-Betrieb aus Gründen der Kapazität wohl die falsche Adresse, ansonsten aber biete ich denselben pro­fes­si­o­nellen Service an wie Kirchen, Ärzte oder andere Therapeuten.

Warum lassen Sie das Honorar oftmals von den Kundinnen und Kunden selber bestimmen? Ist da etwas faul?

Zugegeben. Eine solche Arbeitsweise ist sehr ungewöhnlich, welche auch verunsichern kann. Da mein Hauptarbeitswerkzeug aber vornehmlich das (gegenseitige) Vertrauen ist, arbeite ich seit 2013 kontinuierlich damit und daran. Wer gerne einen festen Preis hat, kann jenen mit mir selbstverständlich ausmachen oder versuchen, diese Spannung auszuhalten und mit Eigenverantwortung zu füllen.

Warum setzen Sie keine Verträge auf? Läuft da ebenfalls etwas Unlauteres?

Eine Zeit lang arbeitete ich mit schriftlichen Veträgen und Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die mit der Zeit immer umfangreicher wurden. Da mir aber vor allem die Arbeit mit und am Menschen wichtig ist sowie ein respektvolles Miteinander – weniger das Kleingedruckte -, sind die Gründe hierfür in etwa dieselben wie bei der obigen Frage.

Sind Ihre Preise, bzw. die von Ihnen angegebenen Arbeitsstunden verbindlich?

Im Prinzip ja. Damit bei Kasualien (siehe hier) die Anzahl benötigter Stunden eingehalten werden kann, muss das vom Kunden gelieferte Ausgangs­material (Informationen, Texte etc.) einen gewissen Qualitäts­standard aufweisen. Wenn die Daten minder­wertig sind, z.B. unzureichende, zusammenhangslose oder widersprüchliche Informationen, dann ergibt das Mehraufwand und somit auch eine höhere Anzahl an Arbeitsstunden. Einerseits garantiere ich Ihnen jedoch, dass ich sehr darum bemüht bin, die Anzahl publizierter Stunden einzuhalten. Sollten im Verlauf der Auftrags­abwicklung andererseits trotz­dem unvorher­sehbare Zusatzaufwände auf­tauchen, informiere ich Sie selbstverständlich umgehend, so dass wir auch in diesem Fall einen Konsens finden.

Muss man im Voraus bezahlen?

Ausser beim Kauf eines meiner beiden ersten Bücher der Reihe 21 (siehe hier), nein. Und bezüglich Fernbehandlungen bitte ich zumindest um eine zeitnahe Begleichung. Bei all meinen anderen Angeboten verhält es sich so, dass ich grund­sätz­lich erst etwas in Rechnung stelle, wenn die Arbeit getan ist. Nur bei grösseren oder lang­wierigen Projekten würde ich mir vor­be­halten, im Vorfeld eine Akonto- oder Teil­zahlung zu vereinbaren. Von mir gestellte Rechnungen sind innerhalb von 20 Tagen zu begleichen.

Sind das Netto-Preise oder kommen da noch irgend­welche Pauschalen sowie MwSt drauf?

Meine Preise sind rein Netto, es gibt keinerlei versteckten Kosten und die Praxis Hokairos ist aufgrund des vergleichs­weise bescheidenen Umsatzes nicht mehrwert­steuer­pflichtig.

Gerne arbeite ich für Sie. Nehmen Sie mit mir Kontakt auf … 〉